Geschwister-Scholl-Schule Heidelberg

Aktuelles der Schulleitung

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen der Schulleitung.


COVID 19    Wichtige Informationen    COVID 19

(zuletzt aktualisiert am 12.02.2021)

Die von der Bundesregierung und den Ländern beschlossene Verlängerung des Lockdowns gilt auch für die Schulen.

Entsprechend der uns vorliegenden Informationen gilt bis auf Weiteres:

  • Für die Grundschule gibt es ab dem 22.02.2021 Wechselunterricht entsprechend dem hier verlinkten Elternbrief Wiederaufnahme Unterricht GS 2021.
  • Für die Klassenstufen 5-8 sowie Klasse 9c findet kein Präsenzunterricht statt. Für alle Kinder und Jugendlichen gibt es Fernunterricht, über den Sie von den jeweiligen Klassenlehrer*innen informiert werden. Der Fernunterricht wird in allen Klassen um das Element der regelmäßigen Videokonferenz über das „Digitale Klassenzimmer“ erweitert. In der Grundschule ist das Ziel  dabei vor allem, dass die Kinder eine möglichst konstante Tagesstruktur haben, ihre Lehrer*innen und sich gegenseitig sehen können und auch die Gelegenheit erhalten, wichtige Fragen zu stellen. In der Sekundarstufe finden auch ganze Unterrichtssequenzen in Videokonferenzen statt.
  • Ab dem 22.02.2021 können wir auch wieder einzelne Schüler*innen oder Schüler*innengruppen zu Präsenzangeboten in die Schule bestellen, falls die Lernsituation dies erfordert.
  • Für die Klassenstufen 1-7 gibt es -wie bisher- eine Notbetreuung. Dieses Angebot können alle Eltern nutzen, die eine anderweitige Betreuung wegen Berufstätigkeit nicht leisten können und umfasst die Zeit von 8.00-13.00. Bitte melden Sie Ihr Kind bei Bedarf schnellstmöglich per E-Mail unter poststelle@gss-hd.schule.bwl.de für die Notbetreuung an.
  • Für Schüler*innen der Abschlussklassen findet weiter Präsenzunterricht in reduzierter Form zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen statt. Details darüber erhalten betroffene Schüler*innen von den Klassen- bzw. Fachlehrer*innen.
  • Schüler*innen aller Klassen können für Leistungsfeststellungen in die Schule bestellt werden.
  • Bitte beachten Sie: Auch für den Fernunterricht gilt die Schulpflicht. Wenn ihr Kind aus wichtigen Gründen nicht daran teilnehmen kann, müssen Sie es bei der Klassenleitung entschuldigen.

Grundsätzlich besteht für alle Eltern weiterhin die Möglichkeit, ihre Kinder mit Verweis auf die Pandemie vom Präsenzunterricht abzumelden. Dies bedeutet aber ausdrücklich keine Befreiung von der Schulpflicht und erfordert ein hohes Maß an Eigenverantwortung von Eltern und Schüler*innen. Leistungsfeststellungen („Klassenarbeiten“) müssen auch in diesem Fall in der Schule erbracht werden. Sollten Sie diese Möglichkeit nutzen wollen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Schüler*innen, die für den Fall von Schulschließungen bereits ein iPad bestellt haben und einen entsprechenden Vertrag mit uns geschlossen haben, können dies in Absprache mit den Klassenlehrer*innen in der Schule abholen. Sollten Sie Bedarf für ein Endgerät haben, aber noch keinen Vertrag, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrer*innen.

Die Öffnung der Grundschulen ist ein erster Schritt. Wir hoffen, dass sich das Infektionsgeschehen weiter entspannt, so dass wir möglichst bald weitere Präsenzangebote erarbeiten können. Bitte beachten Sie auch den Brief unserer Schulsozialarbeit !

Sabine Horn                                                      Stefan Hansen

Schreiben Ministerin Schulbetrieb ab 22.02.2021


Ein neues Schuljahr beginnt
(letzte Änderung: 04.09.2020)

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

wir hoffen, Sie alle haben die Sommerzeit gut verbracht und freuen sich mit uns auf das neue Schuljahr – wenn auch weiterhin unter etwas anderen Bedingungen als üblich. Aufgrund der Vorgaben des Kultusministeriums haben wir die Unterrichtszeiten und Pausenzeiten sowohl für die Grundschule als auch die Sekundarstufe geändert.

Unterrichtszeiten:
Grundschule (Klassen 1-4):

Sekundarstufe:

Hygienemaßnahmen:

Um im Bedarfsfall Infektionsketten nachvollziehen und unterbrechen zu können, sind möglichst konstante Gruppenzusammensetzungen erforderlich. Aus schulorganisatorischen Gründen können innerhalb einer Jahrgangsstufe Gruppen gebildet werden. Die Regelungen zur Gruppenzusammensetzung gelten auch für das Ankommen und Verlassen des Schulgeländes sowie für die Pausen. Jede Jahrgangsstufe hat daher einen zugewiesenen Warte- und Pausenbereich, in dem sie sich beim Ankommen und in den Pausen aufhält.

Mund-Nasen-Bedeckung:
Für Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 5 ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) außerhalb des Unterrichts verpflichtend. Bitte geben Sie Ihrem Kind daher täglich eine MNB mit.

Unterrichtsausfall (Klassenstufe 5-10):
Falls Lehrkräfte krankheitsbedingt nicht zur Schule kommen können, müssen wir Klassen zeitweise früher nach Hause entlassen, sofern unsere Lehrkapazität keine Vertretung zulässt. Wir bitten Sie daher in dieser Ausnahmesituation sicherzustellen, dass Ihr Kind notfalls auch vor dem planmäßigen Unterrichtsende nach Hause gehen kann.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung in diesem ganz besonderen Schuljahr! Bleiben Sie/bleibt weiter vorsichtig und vor allem gesund!

gez.

S. Horn, Rektorin                                                    S. Hansen, Konrektor


Hier finden Sie die neusten Schreiben zum Thema Schule:


Aktuelle Informationen des Kultusministeriums zum Thema finden Sie hier:

https://static.kultus-bw.de/corona.html

Nach oben scrollen